Neujahr2009.jpg
 
Adv-09-09.jpg
Adv-09-01.jpg
Adv-09-04.jpg
Adv-09-05.jpg
Adv-09-03.jpg
Adv-09-06.jpg
Adv-09-08.jpg
Adv-09-07.jpg
Adv-09-10.jpg

Der diesjährige Adventsausritt stand unter dem Motto "gefühlte -30°C". Nach einer schnellen Aufwärmung mit Marlises berühmten Eierpunsch haben sich 22 dick bepelzte Pferde (ohne Aufwärmpunsch !)mit ihren nicht weniger dick vermummten Zweibeinern tapfer auf den Weg gemacht. Das Aufsitzen der "Michelin-Männchen" war nicht einfach, wurde aber durchaus souverän gelöst.
Auch die tatsächlichen -15°C konnten das Lächeln in den Gesichtern nur fixieren, aber nicht vertreiben. Nach diesen Anstrengungen gab es ganz nach individueller Vorliebe wieder leckeres Kraftfutter oder warme Getränke und selbstgebackene Kekse in gemütlicher Auftau-Runde.

OH09-01.jpg
OH09-02.jpg
OH09-03.jpg
OH09-04.jpg
OH09-06.jpg
OH09-14.jpg
OH09-12.jpg
OH09-11.jpg
OH09-10.jpg
OH09-08.jpg
OH09-15.jpg
OH09-16.jpg
OH09-18.jpg
OH09-19.jpg
OH09-22.jpg
OH09-25.jpg
OH09-24.jpg
OH09-23.jpg

Das traditionelle "OpenHouse" auf dem Basselthof fand in diesem Jahr bei isländischen Temperaturen statt und konnte doch eine stattliche Anzahl interessierter Zuschauer anlocken. Durch abwechslungsreiche Vorführungen und die gelungene Moderation von Marlise, konnten sich die interessierten Besucher wieder einmal umfassend rund um das Thema Islandpferd informieren.
Bei Dressur, Springen und näturlich Tölt- und Pass-einlagen wurde deutlich gezeigt, wie vielseitig und leistungsfähig Islandpferde sind. Mit dabei waren u.a. die seit kurzem existierende Quadrillegruppe, die "Grauen Tölter" (nur die Pferde, nicht die Reiter) , die Basseltbande, die Pferde der Reitschule und noch viele mehr.

Besonders beeindruckend war die Präsentation der Zuchtpferde. Bei den Hengsten fielen besonders ein strahlender Gáski mit einigen seiner Nachkommen und der freilaufende Vonar auf, bei den Stuten konnte Von mit ihren Nachkommen die Zuschauer begeistern.

Zum krönenden Abschluss trat die Quadrillegruppe auf, deren 16 Reiter mit einer perfekten Show selbst die frierendsten Zuschauern an der Ovalbahn fesseln konnten.

Licht-3.jpg
Licht-2.jpg
Licht-1.jpg

Verbesserte Reitbahnbeleuchtung 
Seit kurzem ist die neue Reitbahnbeleuchtung für Dressurviereck und Ovalbahn komplett installiert. Verglichen mit herkömmlichen Halogenstrahlern beträgt die jetzt vorhandene Lichtleistung immerhin stolze 16.000 W.
Besonders in der dunklen Jahreszeit profitieren alle, die auch noch zu später Stunde reiten wollen, von den perfekten Lichtverhältnissen. Für uns ist das aber kein Grund zum Ausruhen, die nächste Beleuchtungsaktion ist schon in der Planungsphase.

PuJ-2.jpg
Video-PuJ.jpg
PuJ-3.jpg
PuJ-1.jpg

Wie üblich, war der Stand des Basselthofs auch bei der diesjährigen Pferd&Jagd wieder ein fester Bestandteil des sehr gut besuchten "Islanddorfes" in der Halle 22. Als wenn der Standdienst nicht schon anstrengend genug wäre, konnte man die Standbesatzung bei vielfältigen weiteren Aktivitäten antreffen. Marlise und Laura nahmen an der Gala "Nacht der Pferde" teil. Marlise und Arno sind im täglichen Showblock geritten. Und Arno war mit Hersteinn auch noch an den Vorführungen in Halle 22 beteiligt. Dieses Engagement wurde durch ein reges Interesse an allen Themen rund um das Islandpferd und den Basselthof belohnt.

Hallo-5.jpg
Hallo-4.jpg
Hallo-3.jpg
Hallo-2.jpg
Hallo-1.jpg

Es ist der 31. Oktober und die Dunkelheit lockt wieder allerlei seltsame lichtscheue Geschöpfe auf den Basselthof.
Wenn auch manches Pferd die Troll-Elfe auf seinem Rücken etwas skeptisch ansieht, scheint der Halloween-Ausritt allen Zwei- und Vierbeinern, wie immer, viel Spaß zu machen. Zum Abschluss werden noch Pizza und Hotdogs vernichtet, die Getränke "geplündert" und der Termin für die nächste Versammlung der Troll-Elfen abgestimmt (es ist übrigens wieder der 31. Oktober).

Poster OSI 2009.jpg
OSI-Panorama.jpg
OSI-09-47.jpg
OSI-09-45.jpg
OSI-09-44.jpg
OSI-09-46.jpg
OSI-09-41.jpg
OSI-09-40.jpg
OSI-09-39.jpg
OSI-09-37.jpg
OSI-09-36b.jpg
OSI-09-35.jpg
OSI-09-33.jpg
OSI-09-32.jpg
OSI-09-31.jpg
OSI-09-29.jpg
OSI-09-30.jpg
OSI-09-28.jpg
OSI-09-27.jpg
OSI-09-25.jpg
OSI-09-26.jpg
OSI-09-24.jpg
OSI-09-22.jpg
OSI-09-21.jpg
OSI-09-19.jpg
OSI-09-20.jpg
OSI-09-18.jpg
OSI-09-17.jpg
OSI-09-16.jpg
OSI-09-15.jpg
OSI-09-13.jpg
OSI-09-12.jpg
OSI-09-11.jpg
OSI-09-10.jpg
OSI-09-08.jpg
OSI-09-09.jpg
OSI-09-06.jpg
OSI-09-07.jpg
OSI-09-05.jpg
OSI-09-04.jpg
OSI-09-03.jpg
OSI-08-Uebersicht.jpg
OSI 09 Hunde.jpg

OSI Basselthof 2009

Wie jedes Jahr haben wir uns auf die FIZO und das OSI gefreut und diese Veranstaltungen mit netten Mitarbeitern und Helfern vorbereitet.

Am Mittwoch und Donnerstag waren in den Zuchtprüfungen von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr schöne und außergewöhnliche Pferde zu sehen. Es haben 65 gerittene und 20 Jungpferde teilgenommen.

Das Sportturnier fand dann von Freitag bis Sonntag mit 293 gemeldeten Pferden bei weitgehend optimalem Wetter vor gutgelauntem Publikum statt.

Das OSI Basselthof und die Zuchtprüfungen der FIZO werden im In- und Ausland beachtet. Viele Teilnehmer kamen aus Dänemark, Schweden und Norwegen sowie aus Nord-, Süd- und Westdeutschland. Die Zuchtpferde wurden zum Teil von bekannten, international erfolgreichen Bereitern vorgestellt.

In dem hochklassigen Starterfeld sind unsere Reiter und Pferde in den Sportprüfungen sehr erfolgreich gewesen. So war Laura Grimm mit ihrem Hengst Njördur frá Vatnsleysu die Siegerin  der Töltprüfung T1. Den Viergangpreis V1 hat sie ebenfalls mit ihrem Njördur gewonnen. Mit der von ihr gezüchteten Stute Sæta vom Basselthof belegte sie im Fünfgangpreis F1 nach dem überragend guten Ralf Wohllaib mit Eldur vom Schwäbischen Wald (7,57 Pkt) den zweiten Platz.

Claudia Rinne mit Madita vom Wölfesbrunnen hat den Fünfgang F3 und Ilona Buttle mit Gjöf vom Bärenfilz den Tölt T8 gewonnen.

Jeweils gute zweite Plätze erreichten Saskia Karcher mit Frida vom Basselthof (J. V5) und Christiane Haffner mit Lotto vom Basselthof (S. T2).

Weitere Reiter vom Basselthof konnten sich für die Endausscheidungen qualifizieren.


Eine derartige Veranstaltung ist so reibungslos und ohne Hektik nur mit unserem routinierten und unermündlichen Helferteam möglich.
Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden!!!


Ein besonderer Dank an Herbert, u.a. für die tollen Fotos zu diesem Bericht.

Turnierergebnisse OSI 2009 (IPZV)

PS:
Helferabendessen am 18.September, 19:30 Uhr beim Spanier Don Quijote,
Dorfstraße 87A in Isernhagen KB

Fortb-1.jpg
Fortb-2.jpg

Unter Leitung von Marlise fand auf dem Basselthof vom 18. bis19.Juli eine Trainer-Fortbildung statt. Unter dem Motto:
„Besser Töltreiten – Lehren“
konnten die Teilnehmer mit viel Spaß bei der Sache ihre Fachkenntnisse auffrischen und erweitern

Island-19.jpg
Island-18.jpg
Island-17.jpg
Island-16.jpg
Island-15.jpg
Island-15 (1).jpg
Island-14.jpg
Island-13.jpg
Island-11.jpg
Island-12.jpg
Island-10.jpg
Island-09.jpg
Island-08.jpg
Island-07.jpg
Island-06.jpg
Island-05.jpg
Island-04.jpg
Island-03.jpg
Island-02.jpg
Island-01.jpg

In diesem Jahr haben sich 17 unerschrockene Basselthöfler/-innen zusammengerottet, um Island per Pferd unsicher zu machen. Unter Leitung von Stefán, der von Tryggvi und Peter unterstützt wurde, ging es im Osten Islands bei bestem Wetter auf eine 7 tägige, fast 200 km lange, Hochland-Reittour. Die Organisation der Tour war ebenso perfekt, wie die Verteilung der Reitpferde aus der mehr als 50 köpfigen Herde. Die Erlebnisse mit der wilden isländischen Landschaft und den wilden isländischen Islandpferden sorgten bei den Teilnehmern / -innen am Tourende für eine deutliche "Ich-will-wiederkommen-Stimmung"

Passtr-05.jpg
Passtr-04.jpg
Passtr-03.jpg
Passtr-01.jpg

Kraft - Dynamik - Geschwindigkeit
das sind die Begriffe, die Zuschauern beim Rennpass sofort einfallen. Getreu dem Motto "Wer bremst verliert" findet das Passtraining der Islandpferde-Reiter Isernhagen und Umgebung (IRI) regelmäßig auf der Passbahn des Basselthofs statt

KronshS-07.jpg
KronshS-06.jpg
KronshS-05.jpg
KronshS-04.jpg
KronshS-03.jpg
KronshS-02.jpg
KronshS-01.jpg

Die Reiterinnen vom Basselthof haben sich auf dem Kronshof wieder einmal erfolgreich präsentiert. Insgesamt waren sie für 12 IPO-Finals qualifiziert. Die Erfolgreichsten unter ihnen waren Laura mit ihrem Sieg in der F2 und Christine mit zwei ersten Plätzen in der T7 und der V5. Herzlichen Glückwunsch !

Firma09.jpg
Firm09-Panorama.jpg
Firm09-25.jpg
Firm09-26.jpg
Firm09-24.jpg
Firm09-23.jpg
Firm09-22.jpg
Firm09-21.jpg
Firm09-20.jpg
Firm09-19.jpg
Firm09-18.jpg
Firm09-17.jpg
Firm09-16.jpg
Firm09-15.jpg
Firm09-14.jpg
Firm09-12.jpg
Firm09-13.jpg
Firm09-10.jpg
Firm09-09.jpg
Firm09-08.jpg
Firm09-07.jpg
Firm09-05.jpg
Firm09-06.jpg
Firm09-04.jpg
Firm09-03.jpg
Firm09-01.jpg
Firm09-02.jpg

14. Firmakeppni Basselthof 2009

In diesem Jahr fand das traditionelle Basselthof-Firmakeppni schon zum 14. Mal statt.


Den sehr zahlreich erschienenen Zuschauern, die bei schönstem sommerlichen Wetter die besondere Atmosphäre dieses isländisch inspirierten Spaßturniers genießen wollten, wurde in 23 spannenden Wettbewerben mit insgesamt 160 gemeldeten Startern und einer tollen Show im Dressurviereck viel Spaß mit Islandpferden geboten.
Der isländische Richter Tyri Thordarson, waltete, wie gewohnt, souverän seines Amtes und war auch in diesem Jahr wieder vom hohen Niveau der zwei- und vier­beinigen Teilnehmer und auch besonders der Kids begeistert.
Eines der Highlights war die Klasse der sogenannten Rentnerpferde, die wieder einmal bewiesen haben, dass sie garantiert nicht zum „alten Eisen“ gehören. Bei den gezeigten Leistungen werden wir die Klasse demnächst sicherlich in „Seniorenpferde“ oder besser „Youngtimer“ umtaufen müssen.
Während die traditionell etwas unterbesetzte Herrenklasse im Vergleich zum letzten Jahr über 65% Zuwachs verzeichnen konnte (weiter so !), bleibt beim Rennpass noch immer unser Wunsch nach mehr Teilnehmern im nächsten Jahr.

Ein herzliches Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre!

Mira-3.jpg
Mira-2.jpg
Mira-1.jpg

Das Basselthof Dog-Team hat mit Lauras (zur Zeit noch) kleiner Mira neuen Zuwachs bekommen. Nach der ersten Eingewöhnungsphase auf dem Hof wird Frida die weitere Ausbildung von Mira unterstützen.

 
Licht.jpg

Pünktlich zu Beginn der diesjährigen Reitkurse wurde die neue Beleuchtungsanlage an der Ovalbahn in Betrieb genommen. Die derzeit installierte Lichtleistung ist vergleichbar mit 10.000 Watt bei Verwendung herkömmlicher Halogenstrahler.
Beim Probebetrieb haben sich die großen Vorteile für alle gezeigt:
Reitlehrer: sehen alle Fehler
Reiter: sehen besser
Pferde: haben weniger "Grusel-Ecken"